Tatort (Foto: Flickr / alancleaver_2000)

Folge 230

Tatort (Foto: Flickr / alancleaver_2000)

1.) Tatort Internet – die juristischen Probleme der RTL-2-Sendung
Rechtsanwalt Dr. Philip Lüghausen erklärt, warum die Sendung im Zusammenspiel mit dem Internet problematisch ist. Seinen Aufsatz gibt es auch auf aufrecht.de zum Nachlesen.
2.) Tatort Haushalt – die kleinen Fallen im journalistischen Alltag.
Dirk Emig vom HR stellt sein Experiment “Bundesverband der im Haushalt helfenden Männer” vor. Auf diesen Fake-Verband fielen unglaublich viele Medienvertreter rein. Wir haben jetzt auch eine Abschrift des Interviews angefertigt.
3.) Tatort Handy – die Dann-wohl-doch-Bezahl-Apps der ARD.
Müssen wir künftig für ARD-Apps genauso bezahlen, wie für einen Rezepte-Fax-Abruf? Ja – fordern Verleger. Ja – sagt aber auch die ARD. Hintergründe gibt es aber auch in unserem Blogbeitrag.
4.)  Tatort Blog – die ominösen Kommentare aus dem Büro von Konstantin Neven DuMont.
Thomas Knüwer von Indiskretion Ehrensache stellt mit Daniel einen nicht ganz ernst gemeinten Internet-Leitfaden für Verleger zusammen. Den Text gibt es hier. Die Hintergründe zur Blog-Affäre gibt es hier.
Übrigens: Dennis Horn vertritt in dieser Woche Herrn Pähler.


Lesetipps:

  1. WDR.de: Blog-Affäre um Konstantin Neven DuMont – Post vom Verleger!
  2. ARD plant kostenpflichtige Apps
  3. Töne, Texte, Bilder: Ein Internet-Leitfaden für Verleger
  4. WDR.de: “Tatort Internet – Schützt endlich eure Kinder”
  5. Folge 139

Comment (1) Write a comment

  1. Pingback: Wie der “Bundesverband der im Haushalt helfenden Männer” die faule Presse narrte! — Was mit Medien

Leave a Reply

Required fields are marked *.